zurück

Sonnenviereck: Frankfurt – Weinregion Rheingau – Pfalz

7 Tage, 6 Übernachtungen

Reiseantritt täglich von Ende April bis Mitte Oktober
Gesamtstrecke ca. ca. 343 - 392 km km
Preise pro Person
ab 2 Personen (Doppelzimmer p.P.) 795 €
Einzelzimmer 945 €

Leihfahrrad mit Packtasche 69 €
Pedelec mit Packtasche 160 €

 

Auf dieser Radrundreise entdecken Sie die Pfalz und den Rheingau. Durch idyllische
Landschaften fahren Sie von einer Weinregion in die nächste. Eine Genussreise, die
von geschichtlichen und kulturellen Höhepunkten geprägt ist. Entdecken Sie die
bunte, deutsche Vielfalt und bereiten Sie sich auf spektakuläre Kulissen vor!

REISEVERLAUF


1. TAG: Von Frankfurt in den Rheingau – 52 Radkilometer

Radeln Sie entspannt am Mainufer und an Weinbergen entlang. Die Route beginnt am südlichen Mainufer
und führt zur sehenswerten mittelalterlichen Altstadt in Höchst. Ein kleiner Abstecher in die
Landeshauptstadt Mainz führt Sie durch eine 2000.-jährige Geschichte. Hier stehen noch immer alte
römische Ruinen und einer der bedeutendsten Dome am Rhein. Am Rheinufer entdecken Sie das prachtvolle
Biebricher Schloss, ein Meisterwerk, das aus dem Barock entstammt und mit seinem riesigen Schlosspark
beeindruckt. Lassen Sie sich an idyllischen Weinorten entlang an der malerischen Uferpromenade in Eltville
von einer Kostprobe des Rheinrieslings verführen!
1. Übernachtung im Hotel Frankenbach – Mainzer Hof


2. TAG: Auf nach Rheinhessen
– 31 Radkilometer

Der Radweg führt heute am Rheinufer entlang. Ein kleiner Schlenker führt Sie in das beliebte Weltkulturerbe
Rüdesheim. Mit der Gondel fahren Sie zum Niederwalddenkmal und genießen einen einzigartigen Blick über
die Weinberge auf die Rheinlandschaft. Der Rheinradweg in Bingen hält sagenhafte Fotomotive für Sie
bereit! In Bad Kreuznach, der Ort der Gesundheit, können Sie das größte Freiluftinhalatorium Europas
genießen, während Sie über die riesigen Gradierwerke entlang spazieren. Am Tal des Flusses erwartet Sie das
beliebte Fotomotiv der mittelalterlichen Brücke, die heute noch mit Häusern bebaut ist.
2. Übernachtung im  Hotel Michel Mort


3. TAG: Von Bad Kreuznach durch die Pfalz nach Worms – 62 Radkilometer

Vor Ihnen liegt eine besonders reizvolle Radroute durch Rheinhessen mit vielen, wenig bekannten Weinorten
und einer vom Tourismus kaum berührten Landschaft. Auf den Spuren Martin Luthers erwartet Sie in Worms
der romanische Dom, eine der bedeutendsten mittelalterlichen Kirchen. Der unter Denkmalschutz stehende
jüdische Friedhof erinnert noch heute daran, dass Worms einst auch eine der ältesten jüdischen Gemeinden
hatte. Ein Spaziergang durch seine Anlage ist garantiert ein unvergessliches Erlebnis!
3. Übernachtung im Sandwiese Weingut Winzerhotel


4. TAG: Von Worms nach Rhodt unter Riedburg – 58 Radkilometer

Heute radeln Sie romantisch durch die Landschaft der „Pfälzer Weinstraße“. Ihre zahlreichen berühmten
Weinorte können das Herz eines Weinkenners nicht höher schlagen lassen. Auch im größten Weinbauort der
Pfalz Deidesheim erwarten Sie entzückende historische Bauten. Das fürstbischöfliche Schloss mit seinem
besonders schönen Schlosspark und seinen alten Adelshöfen zählt mit einer doppelläufigen Treppe dazu. Die
gemütliche Radroute führt Sie weiter zum romantischen Weinort Roth. Kleine Häuser mit malerischen
weinberankten Höfen von Weinbauern charakterisieren das Gesicht des Ortes. Auf den Spuren des Königs Ludwig I. Beenden Sie die Radreise im bezaubernden Schloss Villa Ludwigshöhe. Von hier aus haben Sie
einen einzigartigen Blick über die Weinberge ins Rheintal.
4. Übernachtung in Rhodt im Hotel Reebschule


5. TAG: Von Rhodt unter Riedburg nach Heidelberg – 52 Radkilometer

Am Morgen rollen Sie in die Stadt Speyer, die für seinen bedeutenden, im romanischen Stil erbauten, Dom
berühmt ist. Er ist der größte erhaltene romanische Dom der Welt und zählt zum Weltkulturerbe! Im Zentrum
von Schwetzingen erblicken Sie den glamourösen Schlosspark. Im 18. Jahrhundert wurde er von einem
Kurfürsten der Pfalz geschaffen. Die Verschmelzung des geometrischen und des landschaftlichen Stils
machen ihn zu einem Meisterwerk europäischer Gartenbaukunst. Sie beenden den Tag in Heidelberg, eine
zauberhafte Stadt am Neckar, die eine eigene Reise wert ist! Ihr weltberühmtes Stadtpanorama zu Füßen des
Heidelberger Schlosses rechtfertigt einen ausführlichen Rundgang durch ihre Altstadt und durch die Gassen
rund um die gotische Heiliggeist-Kirche.
5. Übernachtung im Hotel Artotel

6. TAG: Von Heidelberg nach Zwingenberg
– 45 Radkilometer

Heute fahren Sie abwechselnd am schönen Flussufer und an den Bergen des Odenwaldes entlang. In
Ladenburg tauchen Sie in die sehenswerte historische Altstadt ein und begeben sich zwischen alten
Fachwerkhäusern in die Geschichte der Römer. In Lorsch können sie die historische „Torhalle“ bestaunen, die
heute zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Die sogenannte „Torhalle“ entstammt aus der Zeit der
Karolinger und ist das einzige Überbleibsel des einstigen Klosters. Ein Höhepunkt Ihrer heutigen Radreise ist
die Ruine der Burg „Auerbacher Schloss“. Ihre Silhouette ist schon von weitem ein Blickfang und rundet Ihre
heutige Radreise, die von Geschichte geprägt ist, ideal ab!
6. Übernachtung in Zwingenberg Im Hotel Poststuben


7. TAG: Von Zwingenberg nach Frankfurt
– 59 Radkilometer

Die heutige Radroute führt Sie durch zahlreiche idyllische Wälder und bringt Sie in die historische Altstadt
von Dreieichenhain. Sein historischer Ortskern besitzt die Ruine einer staufischen Wasserburg und zahlreiche
sehenswerte Fachwerkhäuser. In Kranichstein befindet sich das Jagdschloss der hessischen Landgrafen.
Heute ist dieses Schloss mit seiner spektakulären Anlage an einem See zu einem Jagdmuseum geworden.
Auch der malerische Park Rosenhöhe gehört mit insgesamt zwei Mausoleen zur hessischen Landgrafschaft.
Ihre naturgeprägte Rundfahrt beenden Sie am Ausgangspunkt in Frankfurt.


Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 2 Personen.