zurück

RAD UND SCHIFF: der Main von Bamberg nach Aschaffenburg auf der MS ALLURE

8 Tage, 7 Übernachtungen

Reiseantritt 09.06. - 16.06. 23.06. - 30.06. 07.07. - 14.07. 21.07. - 28.07. 04.08. - 11.08.
Gesamtstrecke ca. 212 - 255 km
Preise pro Person
2-Bett Kabine (2 untere Betten) 919 €
1 Kabine mit franz. Bett (zur Alleinbenutzung) 1.379 €

Leihfahrrad mit Packtasche (OHNE Rücktrittbrense) 70 €
Pedelec mit Freilauf 165 €

 

800x600
IHR SCHIFF - MS ALLURE

Die MS ALLURE ist ein modern umgebautes Binnenschiff, das seit Jahren für SE-Tours im Einsatz ist. Das Schiff bietet einen gemütlichen Aufenthaltsraum / Restaurant, eine kleine Bar und ein Sonnendeck. Ausstattung: Die insgesamt zehn 2-Bett-Außen-Kabinen mit ebenerdig stehenden Betten sind ca. 8 qm groß, haben eine kleine Dusche/WC und einen Fernseher. Die Kabinen werden durch eine Klimaanlage auf dem Kabinengang gekühlt, während das Restaurant mit einer eigenen Klimaanlage ausgestattet ist.

 

 

DER REISEVERLAUF

1. Tag: Samstag, Anreise nach Bamberg

Einschiffung in Bamberg, eine facettenreiche Stadt und zugleich UNESCO-Weltkulturerbe. Die „Inselstadt“ präsentiert sich als kleines Venedig, die „Bergstadt“ als fränkisches Rom und die „Gärtnerstadt“ als eigenes Unikat. Vielleicht haben Sie ja auch noch Zeit ein Bier aus einer der elf Brauereien zu kosten.

 

2. Tag: Sonntag, Bamberg – Haßfurt – Schweinfurt, Radtour ca. 30 - 40 km

An Bord der MS ALLURE erreichen Sie Haßfurt mit seiner schönen historischen Altstadt. Die Stadt liegt zwischen zwei Naturparks und ist Standort reizvoller Sakralbauten wie der spätgotischen Ritterkapelle und der Stadtpfarrkirche mit Figuren von Tilman Riemenschneider. Hier steigen Sie auf Ihr Rad und fahren bis in die ehemalige Reichsstadt Schweinfurt.



3. Tag: Montag, Schweinfurt – Stammheim – Kitzingen, Radtour ca. 32 - 60 km

Kitzingen heißt Ihr heutiges Ziel. Die historische Weinhandelsstadt ist Standort des Deutschen Fastnachtsmuseums, das Einblick in einen bedeutenden Teil fränkischen Brauchtums gibt. Als Wahrzeichen der Stadt gilt der Falterturm mit seiner schiefen Turmhaube. In Kitzingen trifft alte Bierbrauer- auf Winzertradition, wovon historische Kelleranlagen zeugen. Einige Wirtschaften Kitzingens bieten Gästen deftige fränkische Kost wie Sauerbraten mit Kloß oder „Karpfen Blau“. Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit, bis Stammheim an Bord zu bleiben und damit die Radtour um ca. 25 Kilometer zu verkürzen.

 

4. Tag: Dienstag, Kitzingen – Würzburg, Radtour ca. 40 km

Würzburg erwartet Sie heute mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Eine davon ist die Würzburger Residenz, die als eins der bedeutendsten Schlösser Deutschlands gilt und seit 1981 Teil des UNESCO Weltkulturerbes ist. Sehenswert sind auch der Dom St. Kilian und die Festung Marienberg. Würzburg ist ein Zentrum des Frankenweins und als junge Studentenstadt auch abends noch voller Leben.

 

5. Tag: Mittwoch, Würzburg – Karlstadt – Lohr, Radtour ca. 30 km

Um etwa 10:30 Uhr erreichen Sie mit dem Schiff Karlstadt. Türme, Tore und Mauern umgeben die Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern und kleinen Gässchen, deren Ursprünge ins Jahr 1200 zurückreichen. Ziel des heutigen Reisetages ist die Stadt Lohr am Main. Eine typisch fränkische Fachwerkarchitektur prägt auch die Altstadt dieses Tors zum Spessart. Manch einer behauptet, Lohr am Main sei die Heimat Schneewittchens gewesen. Bauwerke wie das Kurmainzer Schloss unterstreichen den märchenhaften Charakter der Stadt.

 

6. Tag: Donnerstag, Lohr – Wertheim – Bürgstadt (Miltenberg), Radtour ca. 40 - 45 km

Früh geht es heute von Lohr in die alte Residenzstadt Wertheim mit der gleichnamigen Burg als Wahrzeichen. Zentrum der Stadt ist ihr historischer Marktplatz mit dem vielleicht schmalsten Haus des Frankenlands. Am Nachmittag erreichen Sie Miltenberg zwischen Spessart und Odenwald. Mit dem 1590 erbauten heutigen Hotel „Zum Riesen“ besitzt die Stadt eins der ältesten Gasthäuser Deutschlands. Bekannt ist auch der Schnatterlochturm, der vom Marktplatz aus direkt in den Wald führt. Über die Stadt wacht die um 1200 erbaute Mildenburg. Der Liegeplatz befindet sich ca. 2 km vom Stadtzentrum entfernt.

 

7. Tag: Freitag, Bürgstadt (Miltenberg) – Aschaffenburg, Radtour ca. 40 km

Haben Sie Miltenberg erst einmal hinter sich gelassen, radeln Sie bequem auf der rechten oder linken Mainseite nach Aschaffenburg. Von Erlenbach bis Kleinwallstadt begleitet Sie der „Planeten-Radweg“. Hier gibt’s Infos über die Himmelskörper. Der Auenwald zwischen Niedernheim und Nilkheim ist im Sommer angenehm zu befahren. Überall entlang des Mains finden sich Bänke oder Rastplätze, die zum Ausruhen oder gar Baden einladen. Ihr Ziel heute ist die schöne, beschauliche Universitätsstadt Aschaffenburg mit ihrem prachtvollen Renaissanceschloss Johannisburg aus rotem Buntsandstein. Zahlreiche Weinlokale, Cafés und urige Gasthäuser warten auf Ihren Besuch.

 

8. Tag: Samstag, Aschaffenburg

Ausschiffung nach dem Frühstück.




Eingeschlossene Leistungen:


·         7 Nächte in Außenkabinen mit Dusche/WC in der gebuchten Kabinenkategorie

·         Programm gemäß Reiseverlauf ab Bamberg bis Aschaffenburg

·         Begrüßungsgetränk

·         Vollpension-Plus-Arrangement: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für Fahrradtouren oder

Mittagssnack, Kaffee und Tee am Nachmittag, 1 Glas Wein zum Abendessen

·         Kabinenreinigung, Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

·         Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

·         Tägliche Radtourenbesprechung

·         Bordreiseleitung durch den Kapitän

·         Karten und Informationsmaterial 1x pro Kabine

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:


Anreise, Transfers, Leihrad, Eintritts- und Besichtigungsgelder, Stadtpläne, Versicherungen, Trinkgelder und Ausgaben des persönlichen Bedarfs



 

Reisetermine 2018:


09.06. - 16.06. / 23.06. - 30.06. / 07.07. - 14.07. / 21.07. - 28.07. / 04.08. - 11.08.



























Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4