zurück

Liebliches Taubertal

4 Tage, 3 Übernachtungen

Reiseantritt täglich von Ende April bis Mitte Oktober
Gesamtstrecke ca. 110 km
Preise pro Person
ab 2 Personen 259 €
ab 4 Personen 225 €
ab 6 Personen 215 €

Einzelzimmerzuschlag 39 €
Leihrad mit Packtasche 20 €
Pedelec mit Packtasche 40 €

 

1. Tag

Anreise nach Rothenburg ob der Tauber

 

Auch wer nicht zum ersten Mal nach Rothenburg kommt sollte etwas Zeit einplanen, denn die Stadt bietet so viele Sehenswürdigkeiten, dass man sie unmöglich mit nur einem Besuch alle erkundet haben kann.

2. Tag, Streckenlänge ca. 46 km; Fahrzeit ca. 3 ¾ Stunden

Rothenburg – Bad Mergentheim-Markelsheim

Schwierigkeit:             (anfangs etwas wellig)

Vom Stadthügel geht es zunächst in rasanter Fahrt bergab ans Tauberufer. Hier in Detwang sollten Sie anhalten, der Heilig Kreuz Altar von Tilman Riemenschneider ist es wert. Besonders empfohlen sei für den heutigen Tag noch die Herrgottskirche in Creglingen mit einem der größten Altäre Riemenschneiders und das Schloss von Weikersheim.

3. Tag, Streckenlänge ca. 55 km; Fahrzeit ca. 4 ¾ Stunden

Markelsheim – Wertheim

Schwierigkeit:             bis    (Streckenlänge; am Ende etwas wellig)

Mergentheim war einst für mehrere Jahrhunderte Hauptsitz des Deutschherrenordens, der nicht nur ein prächtiges Schloss hinterließ. Das Kurmainzische Schloss in Tauberbischofheim zeigt, wie weit der Einflussbereich der Mainzer Fürstbischöfe reichte. Bei Gamburg schließlich tauchen Sie ein in den Auwald am Unterlauf der Tauber, kommen zur Eulschirbenmühle und dem bestens restaurierten Kloster Bronnbach.

4. Tag,

Wertheim und Abreise

Falls Sie am Vortag sehr spät in Wertheim angekommen sein sollten, müssen Sie vor der Abreise unbedingt noch einen Spaziergang zur Burg machen und die Altstadt von Wertheim besichtigen. Auch das Glasmuseum ist durchaus einen Besuch wert.